Wochenenddienst - 06-Oct-2007

So, heute stand am ersten Wochenende bei der Bundeswehr in meiner allgemeinen Grundausbildung gleich der erste Wochenenddienst an. Naja, das Ganze begann heute Morgen wie gewohnt mit dem Wecken und Überprüfen der Vollzähligkeit. Danach ging es mit dem kompletten Zug zum Unterrichtsraum. Ok, der Oberfeldwebel hatte keinen Schlüssel und so kamen die Kameraden in den Genuss einer zusätzlichen Pause, während ein Kanonier zurück musste, um beim Batterie Chef den passenden Schlüssel abzuholen.
Naja, der gebrachte Schlüssel war der Falsche und so machte sich der Oberfeldwebel selbst auf den Weg. Nur: Nach Kleiderbügeln und einigem Kleinkram war auch der Schlüssel zum U-Raum nicht zu beschaffen! Gibt es etwa doch ungeregelte Mißstände bei der BW?! Ok, wir alle zurück auf die Stuben, bis uns der Zugführer mitteilte, dass als Ersatz für die zwei Stunden ausgefallenen Unterricht wir von ihm in dieser Zeit über den Sportplatz getrieben werden würden. Nach dem Fitnesstest gestern und dem damit verbundenen Muskelkater, der eigentlich bei jedem Kameraden vorhanden war, nicht unbedingt die schönsten Aussichten! OK, wir mit allen Mann die Kondidtions- und Kraftübungen durchgehalten und uns fertig gemacht zum Antreten um 13:00 Uhr. Gut, nun stand also die ganze Batterie vor unserem Oberleutnant, der noch so einiges an Informativem loswerden wollte. Doch dann gabs zu unserer Überraschung um ca. 13:20 Uhr Dienstschluss! Somit war ich um ca. 13:35 Uhr auf dem Fußweg zum Bahnhof Kusel und war tatsächlich um ca. 15:15 Uhr daheim! Nun habe ich doch ein Wochenende bis wir allesammt am Sonntag um 22:00 Uhr wieder in der Kaserne angetreten sein müssen, um die Vollständigkeit zu überprüfen....
die letzten 10 von 0 Kommentare - Kommentar hinzufügen
© 2007 - 2017 Stefan Günther www.servicemensch.info
Sitemap4GoogleBot (xml)
Script Time: 0.0106 sec.