Abseits vom Schuss - 23-Oct-2007

Eigentlich sollten wir heute an der so genannten Waffenkiste ausgebildet werden. Doch kein Tag ohne Lageänderung! Ein Oberst hat sich angekündigt und so war die Aufregung groß und spontan wurde ein "Maulwurfkommando" gegründet, damit morgen dem Oberst fünf Musterbeispiele von Alarmstellungen präsentiert werden können (eigentlich sind es jedoch nur Löcher im Waldboden, die mann nicht sofort erkennt). Das schöne war, dass der Auftrag sinngemäs lautete: "Macht was ihr wollt. Hauptsache, das Ganze ist um 15:15 fertig!" So blieb ich auch heut abseits der regulären Ausbildung. Wir also was wir brauchten auf den Tonner (Bundeswehr LKW, Baujahr anno tobak), mit zehn Mann auf die Ladefläche und rein ins Gelände. Irgendwann hatten wir das auserwählte Stück Wald erreicht und es wurde erst einmal ein schönes Feuerchen gemacht, damit wir uns bei dem Sauwetter erst einmal aufwärmen konnten. Mittags kam dann unser Oberleutnant vorbei um unsere Arbeit zu begutachten, machte einige Anmerkungen und verzog sich wieder. War somit ein sehr entspannter Tag und ideal vor dem morgigen 23 Stunden Tag! Ja richtig gelesen! Morgen steht uns laut Planung genau eine Stunde Schlaf zu. Da der Rest der Kaserne natürlich mit dem Schlafen nicht auf uns wartet, müssen wir morgen unsere Waffen mit auf Stube nehmen und sind somit auch über Nacht für die Bumsstöcke verantwortlich. P.S. aus Zeitmangel wird der Block morgen wohl erst später online gestellt werden, vorrausgesetzt natürlich, die Lage ändert sich nicht!
die letzten 10 von 0 Kommentare - Kommentar hinzufügen
© 2007 - 2017 Stefan Günther www.servicemensch.info
Sitemap4GoogleBot (xml)
Script Time: 0.0118 sec.